Britax Römer Duo Plus

Inhaltsverzeichnis

Britax Römer Duo Plus

Ist der Britax Römer Duo Plus der richtige Kindersitz für mein Kind?

Ein Autositz ist eine der wichtigsten Anschaffung für alle Eltern, die Auto fahren.

Heutzutage gibt es viele Autositze mit cleveren Komponenten.

Es ist an dieser Stelle wichtig zu erwähnen, wie sehr es vom Alter Ihres Kindes abhängt für welchen Autositz Sie sich entscheiden. Säuglinge und junge Neugeborene sollten auf dem Rücken liegen beziehungsweise sitzen und entgegen der Fahrtrichtung sitzen, also in einem sogenannten Reboarder, während ältere Kinder sicher auch in einem vorwärts gerichteten Sitz sitzen können.

Viele Autositze werden mit Hilfe eines -Systems sicher im Auto befestigt. ISOFIX ist das weltweite Standardsystem, mit dem Autositze oft auch ohne Sicherheitsgurt befestigt werden können. Seit 2006 müssen so gut wie alle Neuwagen damit ausgestattet sein.

Anforderungen an den richtigen Kindersitze

Leider sind junge Eltern immer wieder unsicher, welcher Sitz nun gerade der richtige ist. Jeder möchte für sein Kind natürlich nur das Beste, und so ist die richtige Information über die verschiedenen Sitze sehr entscheidend. Immer wieder gibt es neue Vorschriften, neue Richtlinien oder Innovationen zum Thema Kindersitz. Die Straßenverkehrsordnung schreibt vor, wie lange Kindersitze benötigt werden, aber auch welche Voraussetzungen für einen Sitz erfüllt sein müssen. Es gibt die verschiedensten Normen und es dürfen nur Sitze mit einem Prüfsiegel verkauft werden. Das ist für Eltern sehr beruhigend, dennoch ist es gut, wenn Sie sich vorher im Netz genau erkundigen.

Kinder müssen normalerweise einen Kindersitz benutzen, bis sie 12 Jahre alt oder einhundertfünfunddreißig Zentimeter groß sind. Alle, die älter als 12 Jahre oder sogar größer als 135 cm sind, müssen einen neuen Sicherheitsgurt tragen.

Basierend auf sicheren Daten, werden jeden Tag viele Kinder unter 10 Jahren als Passagiere in Autos getötet oder verletzt. Das möchte selbstverständlich jeder vermeiden. Autokindersitze verhindern Todesfälle und schwere Verletzungen.

Wichtig!

„Sicherheitsgurte für Erwachsene sind nicht für Kinder gemacht, da diese nicht über die richtigen Teile des gesamten Körpers sitzen. Wenn ein Kind nicht in der richtigen Sitzerhöhung oder sogar im richtigen Autositz sitzt, kann es bei einem Unfall durch den Sicherheitsgurt verletzt werden“, erklären Verbände.

Nun zum Britax Römer Duo Plus

Der Britax Römer Duo Plus ist für verschiedene Einbauarten zugelassen. Er ist ganz normal mit dem klassischen Fahrzeug-Dreipunktgurten und mit dem bereits oben erwähnten Isofix ausgestattet. Die Montage mit dem Isofix Halterungssystem ist sehr einfach und verhindert Fehler bei der Monatge. Das ist ein gutes Gefühl für junge Eltern. Das Isofix System verbindet den Kindersitz mit den Isofix Befestigungspunkten im Fahrzeug. Das Antikippsystem reduziert die Kopfverlagerung und die Belastungswerte bei einem Unfall, Farbindikatoren zeigen an, ob die Isofix Rastarme sicher eingerastet sind. Höhenverstellbare Kopfstütze und Schultergurte in 7 Stufen. Spezial Schulterpolster, optimaler Seitenaufprallschutz durch tiefe gepolsterte Seitenwangen, 5 Punkte Gurtsystem mit zentraler Gurtlängenverteilung, in 3 Sitzpositionen verstellbar, weich gepolsteter und waschbarer Bezug, Schultergurt- Halterungen.

Geeignet ist der Britax Römer Duo Plus bis zu einem Gewicht von 9,5 -18 Kilogramm Kilogramm und für eine Alter von 9 Monaten bis 4 Jahren. Die Kinderhaltegurte sind leicht verstellbar, der Sitz ist insgesamt gut verarbeitet und ist komfortabel für Ihr Kind.

Insgesamt kann man sagen, dass der Britax Römer Duo Plus eine empfehlenswerter Kindersitz ist. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
Pinterest
fb-share-icon
LinkedIn
Share